Rechtsanwalt & Notar
Testier it! ©

G I S B E R T   B U L T M A N N

 Ihr Spezialist für Erbrechtsfragen
H e r t e n e r  S t r .  2 1  •  4 5 6 5 7  R e c k l i n g h a u s e n  •  F o n  .  0  2 3  6 1  .  9 3  1 7  6  0

Willkommen
Aktuelles
  Spruch des Tages
  Tipps & News
  Pinnwand
  Vor Gericht
  Überblick
Vorsorgevollmacht
Patientenverfügung
Betreuungsrecht
Erben & Vererben
Vor Gericht
Dies & Das
Profil
Kontakt

Spruch des Tages

16. Oktober 2018
Unterhaltung

 

 

 

Man soll nie vergessen, daß die Gesellschaft lieber unterhalten als unterrichtet sein will.

 

Adolf Freiherr von Knigge, heute vor 256 Jahren geboren


03. April 2018
Flasche

 

 

Man verlangte von ihm Kaution. Flaschenpfand wäre ausreichend  gewesen.

 

Horst Bellermann


08. Dezember 2017
Leben

 

 

Leben ist das, was Dir passiert, während Du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.

 

John Lennon, heute vor 37 Jahren verstorben

             


20. Juni 2017
Schwebe


... sah er die künstliche Ernährung voraus ?


Was bringt den Doktor um sein Brot ? / a) die Gesundheit b) der Tod. / Drum hält der Arzt, / auf daß er lebe, / uns zwischen beiden in der Schwebe !

Eugen Roth

 

 


28. August 2015
Glockenschlag

 

 

Am 28sten August 1749, mittags mit dem Glockenschlage zwölf, kam ich in Frankfurt am Main auf die Welt. Die Konstellation war glücklich: die Sonne stand im Zeichen der Jungfrau und kulminierte für den Tag; Jupiter und Venus blickten sie freundlich an, Merkur nicht widerwärtig, Saturn und Mars verhielten sich gleichgültig; nur der Mond, der soeben voll ward, übte die Kraft seines Gegenscheins um so mehr, als zugleich seine Planetenstunde eingetreten war. Er widersetzte sich daher meiner Geburt, die nicht eher erfolgen konnte, als bis diese Stunde vorübergegangen.

 

Johann Wolfgang von Goethe, Dichtung und Wahrheit, heute vor 266 Jahren geboren

 

 


13. April 2015
Vermögen

 

 

Manche Leute haben nichts weiter von ihrem Vermögen als die Furcht, es zu verlieren.

 

Antoine de Rivarol, heute vor 261 Jahren geboren

 Jemand, dem das Schreiben zur Gewohnheit geworden ist, schreibt auch ohne Ideen weiter, wie ein alter Arzt namens Bouvard, der, als er in seinen letzten Zügen lag, seinem Lehnstuhl den Puls fühlte.


13. April 2014
Vermögen

 

 

Manche Leute haben nichts weiter von ihrem Vermögen als die Furcht, es zu verlieren.

 

Antoine de Rivarol, heute vor 213 Jahren gestorben

 


<< zurück <<

 

© Rechtsanwalt und Notar Gisbert Bultmann